Versickerungsanlagen

(influent seepage plant) Bodengebiet auf dem Abwasser in den Boden versickert wird. Die Wahl der geeigneten Versickerungsanlage hängt im Wesentlichen von den Verhältnissen im Untergrund und von den Platzverhältnissen auf dem Grundstück ab. 

Versickerungsanlagen werden in verschiedene Methoden unterteilt:

  • Flächenversickerung
    Bei der Flächenversickerung wird der zu versickernde Regenabfluss großflächig über Rasen- oder Schotterflächen geleitet.
  • Wasserdurchlässige Verkehrsflächen
    Der Einsatz von wasserdurchlässigen Flächenbelägen ermöglicht die direkte Versickerung des anfallenden Regenwassers auch in Verkehrsflächen.
  • Muldenversickerung 
    Bei der am häufigsten angewandten Muldenversickerung wir das Regenwasser in flache, begrünte Vertiefungen im Boden geleitet.
  • Beckenversickerung
    Das Regenwasser von größeren Flächen kann über Becken versickert werden, die größer sind als Mulden.
  • Rigolenversickerung
    Steht kein ausreichender Platz auf dem Grundstück zur Verfügung, oder ist der Boden nur gering durchlässig, kann das Regenwasser auch unterirdisch versickert werden.
  • Schachtversickerung
    Die Schachtversickerung ermöglicht die direkte unterirdische Versickerung, sie wird aber aufgrund des fehlenden Schadstoffrückhaltes nicht mehr eingesetzt.
  • Kombinierte Systeme
    Alle Anlagen zur Regenwasserversickerung lassen sich kombinieren und können so optimal an jeden Einzelfall angepasst werden.

ww