Abscheider

(separator) Anlage, mit der mittels Gravitationskräften (Schwerkraft, Fliehkraft) mechanisch abscheidbare Stoffe aus dem Wasser getrennt werden, z.B. Fettabscheider, Benzinabscheider usw. Voraussetzung für die Funktion des Abscheidungsprinzips ist ein Dichteunterschied zwischen dem Wasser und dem abzuscheidenden nichtgelösten Stoff.

In der Verfahrenstechnik werden Abscheider, je nach Abscheideprinzip, auch generell als Sedimentations- oder Flotationsanlagen bezeichnet. Das sind gleichzeitig die gängigsten Prinzipien eines konventionellen Nachklärbeckens in der Abwasserreinigung.

Weitergefasst wird der Begriff auch für andere Trennverfahren verwendet, wie z.B. bei den Membranverfahren als "Membranabscheider".

ww