Wasser-Wissen-Newsletter
Nr. 167

(28.04.2006)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Wasser-Wissen Team wünscht einen frohen Tanz in den Mai. Neue Einsatzmöglichkeiten für Ozon zur Arzneimittelspurenelimination.

Inhaltsverzeichnis des Newsletters:

 

Schlagzeilen der letzten Wochen

  • Ozon zersetzt Abfälle von Arzneien Blondierungsmittel sorgt für saubere Badegewässer
  • Warnung vor ökologischer Krise in China
  • Industrieller Frischwassereinsatz weiter rückläufig
  • Reger Austausch unter dem Eispanzer
  • Wasser ohne Ende

Siehe:

http://www.wasser-wissen.de/abwassernews/2006/news2006.htm 

 

Richtlinie für die Verwendung von Ozon zur Wasseraufbereitung

Diese Richtlinien finden Anwendung auf Anlagen zum Erzeugen, Fortleiten und Verwenden von Ozon als Wasseraufbereitungsmittel für Trink-, Schwimmbecken- , Betriebs- und Abwasser. Anforderungen an Ozonerzeugungsanlagen siehe auch DIN 19 627 "Ozonerzeugungsanlagen zur Wasseraufbereitung". Diese Richtlinien finden keine Anwendung auf Unterdruckanlagen mit einer maximalen Leistung von 2 g/h Ozon. Diese Richtlinien finden ferner keine Anwendung auf Ozonanlagen oder auf Teile von ihnen, die im Freien aufgestellt sind.

http://regelwerk.unfallkassen.de/daten/regeln/R_1_474.pdf

 

Abbau endokriner Stoffe im Ablauf von Kläranlagen durch oxidative Nachbehandlung

Folienvortrag über das Projekt Poseiden

http://www.wasser.nrw.de/fileadmin/Dateien/Veranstaltungen/Rueckblick/
2004/20040330/Ried.pdf

 

Untersuchung zum Abbau ausgesuchter Reaktivfarbstoffhydrolysate mit Ozon

Zur Behandlung von Textilabwässern

http://deposit.ddb.de/cgibin/dokservidn=974086827&dok_var=d1&dok_ext
=pdf&filename=974086827.pdf

 

Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team