Wasser-Wissen-Newsletter
Nr. 156

(09.01.2006)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Durch den Unfall an der Elbe stellte sich die Frage über die Versicherungsbedingungen von grenzüberschreitenden Unfällen. Ein Fachgespräch im Bundesamt als Grundlage zur Diskussion.

Inhaltsverzeichnis des Newsletters:

  • Schlagzeilen der letzten Woche
  • Haftung als Instrument des Umweltschutzes
  • Übereinkommen über die Grenzüberschreitenden Auswirkungen von Industrieunfällen

--------

Schlagzeilen der letzten Woche

  • Zyanid in der Elbe gefährdet Trinkwasser
  • DWA und THW unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
  • Entsalzung von Wasser durch Windenergie
  • Seegebiete um China stark verschmutzt
  • Ein Beitrag zu sauberen Gewässern
  • Trinkwassergewinnung mittels Wellenenergie

Siehe:

http://www.wasser-wissen.de/abwassernews/2006/news2006.htm

 

Haftung als Instrument des Umweltschutzes

International besteht seit längerem die Tendenz, Umweltschutzübereinkommendurch Haftungsübereinkommen zu ergänzen. Das Fachgespräch befasste sich mit neueren Entwicklungen des nationalen, europäischen und internationalen Umwelthaftungsrechts.
Im Vordergrund stand dabei die geplante EG-Umwelthaftung und die Haftung für ökologische Schäden.

http://www.umweltbundesamt.org/fpdf-l/2319.pdf 

 

Übereinkommen über die Grenzüberschreitenden Auswirkungen von Industrieunfällen

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften 12.98
Das Amtsblatt der Europäischen Gemeinschften als pdf.

http://europa.eu.int/eur-lex/pri/de/oj/dat/1998/l_326/l_32619981203de00050033.pdf

 

Wir hoffen Ihnen auch diese Woche interessante und für Sie nützliche Informationen übermittelt zu haben.

Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team