Wasser-Wissen-Newsletter Nr. 83 

(14.06.2004)



Sehr geehrte Damen und Herren,

das BMBF fördert einmal mehr Wasserprojekte, Brot für die Welt informiert einmal mehr darüber und ein Museum stellt es aus, so dass für jeden etwas dabei ist.

Inhaltsverzeichnis des Newsletters:

--------

Schlagzeilen der letzten Woche

  • Mehr Durchblick in den hiesigen Gewässern
  • Abwasser als Quelle für Phosphate
  • Pilotprojekt für moderne Wasserversorgung gestartet
  • Wasser ist Menschenrecht, nicht nur Energieträger

Siehe dazu:

http://www.wasser-wissen.de/abwassernews/2004/news2004.htm

 

BMBF-Förderschwerpunkt Integriertes Wasserressourcen-Management

Pressemitteilung Projektträger im DLR, 07.06.2004

Im Rahmen des geplanten Foerderschwerpunktes "Integriertes Wasserressourcen-Management (IWRM) einschließlich des notwendigen Technologie- und Know how-Transfers" hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Bekanntmachung für einen Ideenwettbewerb veröffentlicht. Damit sollen Vorhaben gefördert werden, die vor allem der Festlegung geeigneter Modellregionen dienen. Das Konzept des IWRM kann nach international übereinstimmender Einschätzung eine wichtige Rolle bei Erreichung der Nachhaltigkeitsziele des Weltgipfels von Johannesburg spielen. Mit dem neuen Foerderschwerpunkt beabsichtigt das BMBF dieses Konzept an geeigneten Modellregionen wie Flusseinzugsgebieten oder Siedlungsräumen mit zugehörigen Gewässern zu erproben, anzupassen und weiterzuentwickeln. Eine entscheidende Fragestellung wird dabei sein, welchen Beitrag angepasste Wasser- und Umwelttechnologie und "Know how" zur Etablierung eines IWRM in den jeweiligen Modellregionen leisten können. Der Foerderschwerpunkt dient daher auch der Erschließung neuer Märkte durch die Entwicklung angepasster Technologien.

Vorab werden im Rahmen eines Ideenwettbewerbs vom Internationalen Büro- im Auftrag des BMBF Untersuchungen gefördert, die der Vorbereitung des geplanten Foerderschwerpunkts dienen, insbesondere der Festlegung geeigneter Modellregionen. Um die Ergebnisse der bisherigen Schwerpunkte des internationalen Engagements des BMBF und Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Wasserbereich nutzen zu können, kommen Modellregionen innerhalb der folgenden geographischen Räume in Betracht:

  • Östlicher Mittelmeerraum und Naher Osten
  • Zentralasien (von Iran bis Mongolei)
  • Südostasien (insbesondere Indonesien, Vietnam) und China
  • Afrika südlich der Sahara (insbesondere Südafrika, Ghana)

Anträge sollten bis zum 09. Juli 2004 eingereicht werden. Die vollständige Bekanntmachung finden Sie unter:

http://www.internationales-buero.de/foerderung_ib/WTZ/IWRM

 

Neue Wasserbroschüre von "Brot für die Welt" und Inkota

"Wasser - Öffentliche Kontrolle statt Kommerz" heißt die neue Broschüre, die von "Brot für die Welt" und dem INKOTA-Netzwerk herausgegeben wird. In dem 24-seitigen Heft wird die aktuelle Debatte im Wassersektor nachgezeichnet und mit Berichten aus Lateinamerika, Asien und Afrika verdeutlicht. Zudem zeigt die Broschüre die Bedeutung des Menschenrechtsansatzes sowie die zunehmende Vernetzung der weltweiten Wasserbewegung. Die Broschüre kann für 2,00 Euro unter wasser@brot-fuer-die-welt.de bestellt werden.

Aquarius Wassermuseum

Aus dem Wasser kommt das Leben. Grund genug, um dem Quell des Lebens ein eigenes Museum zu widmen: Das Aquarius Wassermuseum der RWW Rheinisch- Westfälische Wasserwerksgesellschaft in Mülheim an der Ruhr. Moderne Medientechnik und eine herausragende Architektur machen einen Besuch des mehrfach preisgekrönten HighTechMuseums zu einem einzigartigen Erlebnis. Mehr dazu siehe:

http://www.aquarius-wassermuseum.de/indexn.htm

 

Wir hoffen Ihnen auch diese Woche interessante und für Sie nützliche Informationen übermittelt zu haben.

Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team

 
Impressum / Datenschutzerklärung