Wasser-Wissen-Newsletter Nr. 41 

(11.08.2003)



Sehr geehrte Damen und Herren

Spezifische Wasser-Probleme sind selten auf bestimmte Regionen begrenzt. So wird das Wort "Dürre" derzeit auch in Regionen verwendet, in denen man Wasserknappheit nicht kannte, und so ist auch die Arsenproblematik nicht auf Bangladesh begrenzt. Dabei ist sauberes reines Trinkwasser doch so süß. Der Wasser-Wissen Newsletter versucht ihnen dieses Mal durch einige Downloadmöglichkeiten den heißen Sommertag zu versüßen.

Inhaltsverzeichnis des Newsletters:

--------

Schlagzeilen der letzten Wochen

  • Der Streit ums Wasser
  • Arsen bedroht Hunderte Millionen Menschen
  • Schlechte Zeiten für Flüsse
  • Wie Wanzen auf dem Wasser laufend vorwärts kommen
  • Strandbeleuchtung gefährdet Meeresschildkröten
  • Giftige Lösungsmittel bedrohen Brunnen
  • Schutz für "marine Serengetis"

Siehe dazu: http://www.wasser-wissen.de/abwassernews/2003/news2003.htm 

Neue Einträge (Share- und Freeware) im Softwarebereich

Folgende neuen Programme sind in der Linkliste Software des Wasser-Wissen hinzu gekommen:

  • Druckverlust (Shareware): Druckverlust berechnet durch Reibung verursachte Druckverluste von strömenden Flüssigkeiten und Gasen in Rohrleitungen; zusätzliche Berechnungsmöglichkeit von Druckänderungen, die durch geodätische Höhe (Rohrleitung verläuft nach oben) und durch Änderung der Bewegungsenergie verursacht werden.
  • VersickSF (Freeware): Programm zur Vorbemessung von dezentralen Versickerungsanlagen. Ermöglicht die Berechnung von Versickerungsanlagen nach ATV - A 138 (Januar 1990 & Entwurf November 99) und die Bemessung von Pflasterflächen nach dem Merkblatt für wasserdurchlässige Befestigungen von Verkehrsflächen - FGSV (Ausgabe 1998).

Siehe unter:

http://www.wasser-wissen.de/linklisten/software_ueber_wasser.htm 

Wasserrahmenrichtlinie: Wassergefährdende Stoffe aktuell bewertet

Alle prioritären Stoffe sind nun in Wassergefährdungsklassen eingestuft

Die Kommission Bewertung wassergefährdender Stoffe hat gemäß der EG- Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) die prioritären Stoffe des Anhangs X der WRRL hinsichtlich ihrer aktuellen Einstufung in Wassergefährdungsklassen (WGK) überprüft. Im Ergebnis wurden sieben Stoffe neu eingestuft und drei Stoffe umgestuft. Die weiteren Stoffe waren bereits einer WGK im Sinne des § 19g des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) zugeordnet. Diese Konsistenzprüfung der Einstufungen stellt die Übereinstimmung mit internationalen Bewertungen sicher.

Den aktuellen Katalog zur Einstufung der wassergefährdenden Stoffe finden Sie im Internet unter der Adresse:

http://www.umweltbundesamt.de/wgs/ 

Siehe ausführliche Nachricht dazu unter:

http://idw-online.de/public/zeige_pm.html?pmid=67611 

Uni Köln bietet umfassendes Enzym Informationssystem

Die Universität Köln bietet eine sehr unfangreiche Datenbank mit zahlreichen Informationen zu Enzymen in englischer Sprache. Die Daten Daten im Enzym Informationssystem BRENDA werden für den wissenschaftlichen Bereich kokstenfrei zur Verfügung gestellt und können im kommerziellen Bereich gegen Gebühr genutzt werden. Derzeit sind ca. <3500 Enzyme aufgelistet. Siehe unter:

http://www.brenda.uni-koeln.de/ 

Kostenlose Multimedia zum Thema Wasser

Für den Einsatz im Unterricht und nicht kommerzielle Nutzung wird eine sehr anschauliche Multimedia-Präsentation kostenlos zum Download angeboten mit Materialien zum Thema Wasserverbrauch - Wasser sparen - Grundwasser - Quellen - Wasserkreislauf - Wasser reinigen (Experimente) - Wasserverschmutzung - Kläranlage - Arbeitsblätter, siehe unter:

http://www.pollux-lernsoftware.de/wasser.htm 

Wir hoffen Ihnen auch diese Woche interessante und für Sie nützliche Informationen übermittelt zu haben.

Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team