Wasser-Wissen-Newsletter Nr. 35 

(23.06.2003)



Sehr geehrte Damen und Herren

Überall gibt es Probleme mit Wasser, ob in der Welt oder in Berlin. Die heutige Ausgabe des Wasser-Wissen-Newsletters gibt einige neue wie auch einige alte aber immer noch aktuelle Hinweise dazu.

Inhaltsverzeichnis des Newsletters:

 

Schlagzeilen der letzten Wochen

  • Gegen Gestank aus Schächten
  • Gewinn senkt den Verlustvortrag der Vorjahre
  • Der Milliardendeal
  • Alfalfa oder Das Überleben im Abwasser der Städter

Siehe dazu:

http://www.wasser-wissen.de/abwassernews/2003/news2003.htm 

Kriegsursache der kommenden Generation? - Der Kampf um das Wasser

Eine sehr unfangreiche Analyse zum Konfliktthema Wasser hatte Kurt R. Spillmann in der Zeitschrift "Internationale Politik" bereits im Jahr 2000 veröffentlicht. Aufgrund der Aktualität der Problematik ist es erfreulich, dass der gesamte Text im Internet einsehbar ist unter:

http://www.dgap.org/IP/ip0012/spillmann.html 

KfW fördert Wasserprojekte weltweit

Die internationale Gebergemeinschaft hat sich auf dem UN-Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung im vergangenen Jahr in Johannesburg zum Ziel gesetzt, den Anteil der Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser und ohne geregelte Basissanitärversorgung bis zum Jahre 2015 zu halbieren. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) unterstützt dieses Ziel bei ihrer Arbeit im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern; der Wassersektor gehört zu den Schwerpunkten der Förderung: 260 Mio EUR wurden in den vergangenen fünf Jahren jährlich aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit für Wasserver- und Abwasserentsorgung zugesagt. Mehr dazu unter:

http://www.kfw.de/DE/Die%20Bank/AktuellesausderKfW/lkjlk.jsp 

Franz Alt veröffentlicht im Internet über Wasser

Im Rahmen seiner Internetpräsenz sonnenseite.com hat der Journalist Franz Alt auch eine Ecke dem Wasser gewidmet unter:

http://www.sonnenseite.com/fp/archiv/Akt-News/3376.php 

In Berlin fällt das Baden dieses Jahr sehr schwer

Wer in Berlin dieses Jahr baden möchte, könnte seine Überraschung erleben. Das hängt aber weniger mit der Wasserqualität als vielmehr mit Vorhängeschlössern zusammen, aber lesen Sie selbst:

http://www.heise.de/tp/deutsch/kolumnen/kat/14996/1.html 

Wir hoffen Ihnen auch diese Woche interessante und für Sie nützliche Informationen übermittelt zu haben. Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team