Wasser-Wissen-Newsletter Nr. 8

(14.10.2002)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Wasser-Wissen-Newsletter.

Nach kurzer angekündigter Pause meldet sich der Wasser-Wissen-Newsletter in neuer Frische zurück mit folgendem Inhalt:

--------

Schlagzeilen der letzten zwei Wochen

  • Vakuum als günstige Alternative
  • Mit Ultraschall geht das Klärwerk auf Sparkurs
  • Sonnenanbeter mitschuldig an Verschmutzung
  • Umweltprojekte in der arabischen Welt - Weinbau-Abwässer können Kläranlagen stark belasten - Wird Siegens Abwasser in die USA verleast?
  • Abwasser-Verband zahlt 13 Millionen Euro zurück - Neue Gerbtechnik verringert Umweltbelastung
  • Pumpen treiben Lachs-Lift an
  • Sand und Binsen filtern Regenwasser
  • Nanopartikel verschleppen Schwermetalle in Fliessgewässern

mehr dazu siehe:

http://www.wasser-wissen.de/newsletter/newsl_archiv2002.htm

Veranstaltungskalender erneut umfangreich ergänzt

Die Meldungen für Veranstaltungen im Bereich Wasser reißen nicht ab, so dass erneut umfangreiche Ergänzungen für 2003 im Wasser-Wissen-Kalender durchgeführt wurden. Die nächsten Veranstaltungen im Oktober sind:

European Conference on Natural Attenuation in Heidelberg

20. Bochumer Workshop Siedlungswasserwirtschaft

Deutscher Umweltpreis in Magdeburg

Für mehr Informationen siehe:

http://www.wasser-wissen.de/uebersichten/wasserwissenkalender.htm 

Universität Bremen legt zweiten Umweltbericht vor

Mit ihrem zweiten Umweltbericht präsentiert sich die Universität Bremen auf dem Wege zum ökologischen Wirtschaftsunternehmen. Im Rahmen der Agenda 21 engagiert sie sich eine nachhaltige (naturverträglichen) Entwicklung.

Mehr dazu und zur Anforderung des Umweltberichtes siehe:

http://www.uni-bremen.de/campus/campuspress/unipress/02-215.php3 

Neue Software in der Freeware-Liste

In der bekannten Liste mit Links zu frei herunterladbaren Programmen wurde ein Softwarepaket zur Modellierung biochemischer Systeme aufgenommen (GEPASI). Das englischsprachige Programm simuliert die Kinetik eines Systems mit biochemischer Reaktion und bietet eine Reihe von Werkzeugen um Modelle und Daten anzupassen bis hin zur Metabolismusberechnung. Siehe:

http://www.wasser-wissen.de/linklisten/software_ueber_wasser.htm 

Wir hoffen Ihnen auch diese Woche interessante und für Sie nützliche Informationen übermittelt zu haben. Bitte empfehlen Sie den Newsletter auch an andere Interessenten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Wasser-Wissen-Team